Die Touren in 2015

Am 03. August ist es soweit -Endlich geht´s los!

Was lange währt wird hoffentlich gut.

Mittlerweile liegt über ein Jahr der Vorbereitung der Tour for Life hinter mir. Los ging´s als ich im vergangenen Jahr auf der Tour von München nach Graz den Grundstein für die Tour for Life gelegt habe, als ich in Salzburg auf der Jedermannsbühne von servus.tv  meine Vision der Tour for Life öffentlich vorstellen konnte.  Zwischenzeitlich hat sich vieles entwickelt und die Tour for Life nimmt zunehmend Gestalt an. Bereits im vergangen Jahr bin ich zusammen mit fünf  weiteren Mitfahrer/-innen einmal rund um den Bodensee gestartet.

[pullquote style=”right”]An meinem Geburtstag nach Salzburg![/pullquote]Das Feedback das ich bekommen habe hat mich in meinem Vorhaben bestärkt mit der Tour for Life andere einzuladen mich zu begleiten und sich somit gleichzeitig für den Guten Zweck zu engagieren und auf das Thema Krebs in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Gleichzeitig stand für mich in den letzten Monaten besonders die Zusammenarbeit mit den Stiftungen und Vereinen im Vordergrund.

Unterstützung leisten

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich mich in Berlin mit dem Vorstand der Hirntumorhilfe e.V. getroffen. Auch in diesem Jahr war ich wieder in Berlin und habe im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs die geplante Kooperation mit einer Tour von Berlin nach Potsdam initiiert.Berlin-Potsdam_06.06.15 (36)

Erst am Montag war ich erneut am NCT in Heidelberg zur Nachuntersuchung und habe mich dort unter anderem wieder mit Jörg Fleckenstein vom Bereich Spendenarbeit getroffen. Er organisiert auch die jährlich stattfindende Veranstaltung “Rudern gegen Krebs”. Am NCT wird auch die diesjährige Tour for Life starten. Los geht´s hier um 15 Uhr direkt vorm Hauptgebäude, Neuenheimerfeld 460 in Heidelberg.

Viel Arbeit – viel Erfolg?

Wenn ich die Stunden, die ich wöchentlich mit der Arbeit an dem Projekt, sprich der Pflege der Web- und Facebookseite sowie dem YouTube-Kanal zusammenrechne, könnte man damit sicher eine Teilzeitstelle füllen.

Spenden sammeln

Spenden sameln auf betterplace

Dazu kommen die im Vorfeld und während der Tour stattfindenden Pressekontakte sowie die Suche nach Unterstützung bei möglichen Sponsoren. Zuletzt habe ich in Zusammenarbeit mit einer Freundin einen Tour for Life-Flyer ins Leben gerufen und an verschiedenen Orten ausgelegt.
[pullquote style=”right”]Genug Arbeit für eine Teilzeitstelle[/pullquote]

Gleichzeitig möchte natürlich auch mein Fahrrad instand gehalten werden und kleinere Touren unternommen werden, um euch Anreize zu schaffen auf der Facebookseite vorbeizuschauen.


Somit hoffe ich umso mehr, dass sich der ganze Aufwand rechnet, indem sich genug Mitfahrer finden um somit auf das Projekt und die Thematik aufmerksam zu machen und gleichzeitig die Spenden für die Stiftungen und Vereine zu sammeln.

Dem Ziel näher kommen!

Wie ihr seht, kommt rückblickend einiges zusammen und so ein Projekt zu stemmen erfordert mehr Aufwand als ich mir gedacht hatte. Dazu kommt erschwerend mein Perfektionismus und meine Bemühungen Unterstützer zu finden und  Spenden über betterplace.org zu sammeln.

Tour for Life Trikot

Das geplante Tour for Life Trikot

Aktuell bemühe ich mich sehr um Radtrikots im Tour for Life Design die ich verkaufen und den Erlös spenden möchte.

Ein weiteres zentrales Vorhaben ist es eine Art Crowdfounding Kampagne zu starten um die Selbstkosten für Verpflegung, Verschleißteile und Unterkunft entstehen zu decken. Hierfür bin ich immer noch auf der Suche nach einem engagierten Filmemacher bzw. Fotografen der mich idealerweise auch ein Stück auf den Touren begleitet. Wie ihr sicher in den YouTube Videos gesehen habt, ist mein Umgang mit der Kamera noch verbesserungswürdig.
[pullquote style=”left”]Geplante Crowdfounding-Kampagne[/pullquote]
So kommt einiges zusammen. Dankenswerterweise habe ich durchaus schon Unterstützer gefunden die mich und das Projekt im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Dazu gehören unter anderem die Firma Tubus aus Münster, Schmidts Motorenwerke aus Tübingen, Busch und Müller sowie die ZEG Hild aus Freiburg. Aber auch mein lokaler Fahrradhändler unterstützt mich jeglichen Fragen rund ums Rad und Reparaturen. – Nochmals Danke hierfür Christian!

Endlich geht´s los!

Nach all den langen Stunden der Vorbereitung, der Routenplanung via komoot.de, der Zusammenstellung der nötigen Ausrüstung und

Tour For Life 2015 Salzburg

Von Freiburg-Salzburg 08.08. bis 23.08.2015

den entsprechenden Trainingsfahrten, freue ich mich sehr darauf am 03. August endlich in Heidelberg zu starten und kurz darauf an meinem Geburtstag, am 08. August in Freiburg auf die Tour nach Salzburg. Wie immer seid ihr alle herzlich dazu eingeladen mich auf den Touren, auch etappenweise, zu begleiten!