Tour for Life – cycling against cancer

Gemeinsam unterwegs für den Guten Zweck!

Um von an Krebs-Betroffenen neuen Lebensmut zu vermitteln, habe ich, selbst mit einer Krebs-Erkrankung konfrontiert, die Tour for Life ins Leben gerufen.

Mit gemeinsamen Radtouren quer durch Deutschland und Europa, möchte ich allen Menschen, die von einer Krebserkrankung betroffen sind oder waren, die Möglichkeit geben, mich auf meinen Touren zu begleiten und dadurch neuen Lebensmut, Hoffnung und Zuversicht schenken.
Die Tour steht unter dem Motto „cycling against cancer“, Radfahren gegen Krebs.
Ziel der Tour for Life ist es, Menschen, deren Leben sich durch die Diagnose Krebs bedeutend verändert hat, eine (etappenweise) Teilnahme an diesem einzigartigen Radreiseprojekt zu ermöglichen.

Jeder, ob betroffen oder nicht, ist herzlich dazu eingeladen, mich auf den Etappen quer durch Europa zu begleiten für den guten Zweck in die Pedale zu treten.

Mein Anliegen ist es, auf die Situation der Betroffenen aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass Krebs nicht immer das Ende bedeutet, -manchmal ist er der Beginn eines neuen Leben.

Für den guten Zweck in die Pedale treten
Im Rahmen des Projekts sammle ich Spenden für die Deutsche Stiftung für Junge Erwachsene mit Krebs, die Hirntumorhilfe e.V. sowie das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) sammeln. Diese Institutionen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben von an Krebs erkrankten Menschen lebenswerter zu machen.

Vor Ort präsent

Während der Tour werde ich unter anderem onkologische Rehakliniken besuchen, um dort mein Projekt vorzustellen und den Patienten und Angehörigen Mut zu machen, zu inspirieren und Perspektiven zu schenken. Salzburg StadtIm Anschluss ist jeder eingeladen mich ein Stück auf der Tour zu begleiten.

Unter dem Slogan „Quer durch Europa – Von Berlin nach Istanbul“, fanden seit Ende 2014 mehrere Touren statt.

Den Startschuss gab meine ganz persönliche Tour for Life von München nach Graz.
Nach der Bestrahlung im September 2014 in Heidelberg, organisierte ich im Oktober 2014 eine Tour rund um den Bodensee.

In 2015 ist war ich in einer kleinen Gruppe auf der Tour von Heidelberg nach Freiburg sowie auf einer größeren Tour durch Süddeutschland, Österreich und die Schweiz unterwegs.
Bereits zuvor, fand im Rahmen der Kooperation mit der Deutschen Stiftung für Junge Erwachsene mit Krebs, im Juni eine Tagestour von Berlin nach Potsdam statt.
Hier findest Du eine Übersicht der Touren in 2015.

2016 – Große Ziele, schöne Touren

In diesem Jahr erwartet alle Mitfahrer/innen eine wunderschöne Tour von Berlin nach Usedom und weiter bis nach Kopenhagen. Anfang August wird dann die erste Alpenüberquerung entlang der alten Römerstraße – Via Claudia Augusta, bis zum Gardasee und weiter bis an die Adria stattfinden.

Gruppenbild am Tuniberg

Ende März waren wir bereits in einer kleinen Gruppe von Freiburg nach Colmar (Elsass) unterwegs.

Auch die Route weiteren Touren werden außergewöhnlich sein. In den kommenden Jahren wird die Tour auf ausgewählten Strecken quer durch Europa führen. Bevor wir in Istanbul ankommen, führt die Tour unter anderem durch Italien, Kroatien, Albanien und Griechenland.
Ob Teilabschnitt oder die gesamte Route, jeder ist eingeladen an dieser Radwanderung quer durch Europa teilzunehmen und sich gleichzeitig für einen Guten Zweck zu engagieren.

Tour for Life – für ein soziales Miteinander

Damit besonders viele Menschen über die Situation der Betroffenen aufgeklärt werden, wird das Projekt von den Medien begleitet.

Über Spendenplattformen wiebetterplace.org sowie direkte Unterstützung, sammle ich Spenden für:

  • Stiftung für Junge Erwachsene mit Krebs (DGHO),
  • das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT),
  • Deutsche Hirntumorhilfe e. V.

Meine persönlichen Beweggründe

Ich möchte mit dem Projekt allen ebenfalls Betroffenen Hoffnung und neuen Lebensmut schenken und einen neuen Blickwinkel auf diese Erkrankung ermöglichen.
Gleichzeitig verbinde ich mit der Tour for Life, meine Hobbies Radfahren und Reisen.

Wer mehr über mich und meinen Krankheits-, und Genesungsverlauf erfahren möchte, klickt hier!
Vielleicht kann die Teilnahme an der Tour einen Beitrag dazu leisten, sich nicht der Krankheit zu ergeben und mehr Zuversicht zu erlangen.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit Perspektiven zu schaffen, Vorbild zu sein und Mut zu machen.
Ich bin davon überzeugt, dass solch eine Radtour eine dauerhafte Heilung begünstigt.

Wenn auch Sie soziales Engagement beweisen und ein gemeinnütziges Fahrradprojekt befürworten, freue ich mich über Ihre Unterstützung.
Selbstverständlich können Sie auch gerne mit mir in die Pedale treten und in Ihrem Freundes- und Familienkreis von der Tour for Life berichten.

Christian

2 Kommentare
  1. Hi,
    My name is Paul-Marie and i am living in Milan, but for this summer and as everysummer i was planning to do a bike trip in the black forest, starting from Freiburg.
    I read about your idea on Warmshowers and i would like to have more details about dates and also organization.
    I am willing to start my trip around the 9th of august.
    Thanks for clarifying to me some points related to the organization.
    Thanks and regards,
    PM

    • Hi Paul-Marie,

      thanks for your message!

      I started the Tour for Life as a bicycle tour for the good reason. As I was affected by cancer and was going through three operations I want to inpire others to join me and to gain more courage to face life. Also I want to support organisations which want to help people affected by cancer. The more people cycling with me, the more public awareness the project will receive. – So everyone is heartly invited to join me on the tour.
      Here you can find more information in english as well: http://tourforlife.org/en/tour-for-life

      This year I´m starting in Heidelberg on the third of August and will continue the tour in Freiburg on the 8th, arriving in Constance on the 10th and in Salzburg on the 22nd of August.

      I´d like to welcome you and invite you to join me on this tour.

      Best wishes
      Christian

Schreibe einen Kommentar


"Die Tour For Life ist ein vorbildliches Radprojekt. Sie vereint die Aspekte von Gesundheitsförderung und Nachaltigkeit de Radfahrens mit dem Wunsch krebskranken Menschen und deren Angehörigen Mut zu machen und sie im Kampf gege die schwere Krankheit zu unterstützen. Ich wünsche allen Radfahrerinnen und Radfahrern eine sichere Fahrt und der Tour viel Erfolg!" (Winfried Hermann, Landesverkehrminister Baden-Württemberg)